PA 437 Fideikommissarchiv Segesser von Brunegg, 1294-2000 (Akzession)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:PA 437
Signatur-Bereich:PA 437/1 - PA 437/834
Title:Fideikommissarchiv Segesser von Brunegg
Creation date(s):1294 - 2000
Level:Akzession

Information on extent

Umfang:Der Umfang des Archivs beträgt 11.9 Laufmeter, derjenige der Bibliothek 9 Laufmeter.
Running meters:20.90

Information on context

Erwerbsart:Depot
Eingangsdatum:11/23/2001

Information on content and structure

Inhalt:Bände: Fideikommiss 1329-1884, Genealogische und heraldische Aufzeichnungen 1541-ca. 1920, Kaplanei Mellingen 1593-1873, Rechnungs- und Kassabücher 1697-1911, Luzern und Landvogteien ca. 1300-1811, Eidgenossenschaft ca. 1600-1719, Chroniken ca. 1600-1800, Wissenschaftiche Schriften und Notizen ca. 1650-1871, Josef Plazidus Segesser von Brunegg 1821-1878, biographische Aufzeichnungen 1729-1916, Jahrzeiten- und Taufbücher, Bruderschaften 1485-1897, Verschiedenes urbariales Schriftgut 1533-ca. 1900, Verschiedenes 1294-ca. 1950.
Urkunden und Akten: Urkunden mit Siegel, chronologisch (verschiedene Themen: Liegenschaften, Güter, Ehrschatz, Belehnungen, Ablässe etc.) 1329-1801, Urkunden ohne Siegel chronologisch (verschiedene Themen: Liegenschaften, Güter, Ernennungen, Belehnungen etc.) 1313-1896, Eheverträge und Dispensationen mit Siegel 1528-1807, Eheverträge und Dispensationen ohne Siegel 1555-1722; Vermögen und Güter: Berken 1560-1879, Beromünster 1714-1731, Brisecken 1620-1843, Schlossgut Brunegg ca. 1800-1900, Entlebuch und Ruswil 1512-1757, Feldhof in Ettiswil 1757-1826, Göslikon 1617-1821, Hof Hasenberg 1639-1794, Schloss Hüningen und Rotsee 1677-1793, Lenzburg 1555-1806, Mauensee 1731-1895, Mellingen (Frühmessnereipfrund, Kaplanei, Freihof Iberg etc.) 1341-1874, Renzlingen 1753-1844, Staretswil 1716, Sulz 1603, Tägerig 1484-ca. 1900, Willisau 1669-1704, Schenkon (Hof Zopfenberg) 1617-1860, Hotel Rigi-Kaltbad 1849-1895, Hotel Schweizerhof Luzern 1850-1851, Hotel National Luzern 1865-1900, Hotel Bellevue Pilatus ca. 1900; Fideikommiss: Verwaltung 1519-1980, Kasse ca. 1500-1949, Fideikommiss-Haus 1546-1980, Gräber 1738-1978, Fideikommiss-Herren (Nachlässe) ca. 1700-1980; Nachlässe und genealogische Arbeiten: Ältere Luzerner Linie 1567-1950, Jüngere Luzerner Linie (darunter P. Philipp Segesser von Brunegg S.J., Missionar) 1570-1978, Deutsche Linie 1378-1935, Frauen 1681-1973, Verschiedene genealogische Arbeiten und Notizen ca. 1400-2000, Andere Familien 1552-1965, Philipp von Hohenlohe-Waldenburg-Schillingfürst 1758-1875; Gerichtsverfahren 1882-1942, Testamente, Inventare und Erbteilungen 1629-1884, Jahrzeiten 1699-1952, Josef Melchior Segesser-Stiftung 1879-1981, Heraldik und Exlibris ca. 1400-2000; Drucksachen: Familie Segesser von Brunegg 1878-1975, verschiedene Drucksachen 1682-1972, Abbildungen 1605-ca. 2000, Verschiedenes ca. 1500-1950
Ordnung und Klassifikation:Es bestand aus einer Serie Bänden und aus Aktenschachteln. Für die Bände wurde ein Inventar übergeben, das diese ungeordnet auflistete. Zudem waren Archiv- und Bibliotheksgut vermischt aufgeführt. Als erstes wurden deshalb die Bibliotheksbestände von den Archivalien getrennt. Erstere werden in den Bibliothekskatalog des Staatsarchivs aufgenommen, jedoch im Magazin als Einheit bei den Archivalien aufgestellt. Die Archivbestände wurden thematisch geordnet und verzeichnet. Die Urkunden und Akten in den Schachteln waren systematisch abgelegt und wurden unter weitgehender Wahrung dieser Struktur verzeichnet. Aus konservatorischen Gründen wurden sie neu verpackt, wobei die Urkunden mit Siegeln von jenen ohne Siegel getrennt und je chronologisch verzeichnet und verpackt wurden. Drei Aktenstücke befinden sich in der Überformat-Abteilung unter der Signatur PF 11/1-3, zwei Pläne der Stadt Luzern erhielten die Signatur PLB 27/1-2

Conditions of access and use

Access regulations:Es gelten die allgemeinen Zugangsbestimmungen des Staatsarchivs.
Einsichtsbewilligungen in Archivalien, die noch einer Schutzfrist unterliegen, erteilt der Deponent /die Deponentin (die Adresse erhalten Sie im Staatsarchiv).
Level of description:detailliert
Finding aids:REP 71/46 (Privatarchive)

Information on related materials

Related material:Andere Bestände der Familie Segesser von Brunegg im Staatsarchiv Luzern:
- TADL 279/1 und TADL 963/109: Pläne des Segesserhauses an der Rütligasse von 1940.
- PA 815/17000-880/17974 und PA 12: Nachlass Rudolf Segesser von Brunegg (und Philipp Anton Segesser von Brunegg).
- PA 979/19966-999/20147: Nachlass Propst Franz Ludwig Segesser von Brunegg.
- PA 102: Privatarchiv Dr. Rudolf Segesser von Brunegg (Korrespondenz Philipp Anton Segesser von Brunegg).
- PA 126 Nachlass Prof. Emil Müller-Büchi (Segesser-Forschung).
Unterlagen zum Fideikommiss Segesser von Brunegg befinden sich zudem unter den Signaturen A 1188/51-69 und 189-194. Es handelt sich um eine Ablieferung der Bürgergemeinde Luzern, die bis zu ihrer Fusion mit der Einwohnergemeinde im Jahr 2000 die Aufsichtsbehörde über die Fideikommisse war.
Veröffentlichungen:Literatur: vgl. Artikel "Fideikommiss" und Literaturangaben im Historischen Lektion der Schweiz: www.hls.ch
 

Usage

End of term of protection:12/31/2100
Permission required:siehe Zugangsbestimmungen bei Akzession
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: https://query-staatsarchiv.lu.ch/detail.aspx?ID=153462
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
State Archives of Lucerne