COD 3655 Bürgerbuch der Stadt Luzern. Bürgeraufnahmen während der Jahre 1357 bis 1479. (Nr. 1) \ Fol. 1r: Anno Domini MCCCL septimo primo die mensis Marcij factus est iste liber ex parte civium Lucernensium. Buoch der angenomnen Burgern und ettlich Satzungen der Statt Lucern 1357. Isti sunt ciues

Archivplan-Kontext


Angaben zur Identifikation

Signatur:COD 3655
Titel:Bürgerbuch der Stadt Luzern. Bürgeraufnahmen während der Jahre 1357 bis 1479. (Nr. 1)
Fol. 1r: Anno Domini MCCCL septimo primo die mensis Marcij factus est iste liber ex parte civium Lucernensium. Buoch der angenomnen Burgern und ettlich Satzungen der Statt Lucern 1357. Isti sunt ciues post diem praedictum recepti a conaulibus Lucernensibus; item vodalia ab eisdem subscriptis ciuibus locata inuenies in folio vjo. Jtem statuta ciuium in folio xvjo.
PMsc., datiert, foliiert 1-70. Verschiedene Hände; u.a. Werner Hofmeier, Johannes Fricker, Niklaus Schulmeister, Ulrich Wisse, Johannes Forscher, Johannes Recher, Heinrich Goltz, Eglof Etterlin, Hans Schilling, Johannes Fründ Melchior Russ und Renward Cysat.
Fol. 57 und 58 weiss. Abschliessend 2 Bll. weiss und ein Bl. herausgerissen.
Beilage: Repertorium des ältesten I. Bürgerbuches v.J. 1357-1479.
Fol. 54r: Catalogus und Register der Stattschrybern zuo Lucern. Von Renward Cysat.
Fol. 59r: Stattschrybers Eid.
Fol. 60r: Catalogus oder Register der Vnderschrybern. Von Renward Cysat.
Fol. 61r: (Catalogus der) Ratssubstituten.
Holzdeckelband mit Schweinslederüberzug. Stempelpressung und Stricheisen. Auf der vordern Einbanddecke: Zwei Luzerner Wappenschilde überhöht vom Reichsschild und Krone, flankiert von zwei Löwen als Schildhalter. Auf der Vorder- und Rückseite des Bandes in den Ecken je vier ziselierte Messingbuckel. Zwei Messingschliessen.
Kartonschuber, 31 x 23,5 cm.
Entstehungszeitraum:1357 - 1479
Archivalienart:Band
Stufe:Archiveinheit

Angaben zu Inhalt und Struktur

Inhalt:Eigentlich handelt es sich bei COD 3655 um ein Stadtbuch, da der Band ausser den Verzeichnissen der Neubürger bis 1441 (das eigentliche älteste Bürgerbuch von der Hand des Stadtschreibers Werner Hofmeier, fol. 1r-53v) auch noch Satzungen, Urkundenabschriften, Verwaltungsnotizen (darunter ein Verzeichnis des Kirchenschatzes der Peterskapelle, fol. 19r, und eine Anleitung für die neue Uhr am Graggenturm, fol. 24r) und chronikalische Aufzeichnungen enthält. Unter letzteren sind etwa Notizen über die Schlachten bei Sempach (fol. 22r), Näfels (fol. 22r) und Arbedo (fol. 49r) zu nennen. Der mit Schweinsleder überzogene und mit dem aufgemalten Luzerner Wappen verzierte Holzdeckeleinband stammt aus der 2. Hälfte des 16. Jhs.

Angaben zu verwandtem Material

Veröffentlichungen:Lit.: Weber P.X., Das Luzerner Bürgerbuch. Hrsg. in Gfd. 74/76 + SA.
Digitalisat (URL):https://www.familysearch.org/search/film/008341661
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.1509
Erforderliche Bewilligung:siehe Zugangsbestimmungen bei Akzession
Physische Benützbarkeit:Uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Öffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL: https://query-staatsarchiv.lu.ch/detail.aspx?ID=1148836
 

Social Media

Weiterempfehlen
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de en fr it
Archivkatalog Staatsarchiv Luzern