Zisterzienserinnenkloster Ebersecken (Provenienz)

Archive plan context


Identification area

Title:Zisterzienserinnenkloster Ebersecken
Level:Provenienz

Area of information

Period of existence, comments.:Rudolf von Balm und Jakob von Fischbach, beide Bürger von Zofingen, veranlassten 1275 durch ihre Vergabung die Gründung des Zisterzienserinnenklosters Ebersecken (Vgl. Helvetia Sacra III/1, Die Orden mit Benediktinerregel. Die Zisterzienser und Zisterzienserinnen ... in der Schweiz, Bern 1982, S. 597ff.). Die ersten Klosterfrauen kamen von Rathausen. Bis zu Beginn des 16. Jahrhunderts stand eine Äbtissin an der Spitze des Konvents, dann nur mehr eine Priorin. Im Zuge der tridentinischen Reform hob der Rat in Luzern 1588 das Kloster auf und siedelte die fünf letzten Frauen nach Eschenbach und Rathausen um. Die Güter und das Archiv gingen in den Besitz des Klosters Rathausen über.
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: https://query-staatsarchiv.lu.ch/detail.aspx?ID=1666185
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
State Archives of Lucerne